Werde ich schönes Model dank der Beine Verlängern?

Wer hat das ausgedacht?

Der Professor Gawrił Ilizarov ist Erfinder des Ilizarov Apparats. Er hat eine medizinische Schule in Dagestan besucht, und nach dem Schulabschluss  Medizin in dem Medizininstitut  studiert. Wegen des Angriffs auf die UdSSR wurde dieses Istitut nach Kasachstan verlegt, wo Gawrił sein Studium absolviert hat. Dann ist er Arzt  in Kurgan/ Sibirien geworden.

Trotzdem, dass er kein Chirurg sondern Bezirksarzt war, hat er sich mit zahlreichen Verletzungen in der Kriegszeit beschäftigt. Er hat sich auf Knochendeformation und Probleme mit Knochenverwachsung  spezialisiert. Er hat  die distraktische Osteogenese erfunden.

Wie funktioniert das?

Die distraktische Osteogenese ist das eine chirurgische Knochenelongation. Der Knochen ist ohne Verletzung der Stetigkeit der Knochenhaut geschnitten oder gebrochen, dann mit bestimmtem Gerüst getrennt. Die Elongation ist individuell für jede Person ( etwa  1 Millimeter pro Tag).

Die Regeneration des Gewebes ist hier ausgenutzt. Das, was auf dem Platz der Elongation entsteht, hat Ilizarow regeneriertes Gewebe genannt. Es hat die gleiche Struktur wie Gewebe.

Muskeln, Nerven und Blutgefäße  sind gleich mit Knochen ausgestreckt und passen zu neuem Körperbau.

Damit alles gut  verläuft, muss man  einige Bedingungen  erfüllen z.B. bestimmte Technik, Osteotomie in bestimmtem Platz (Knochenbruch oder Knochendurchtrennung), Knochenverbindung mit einem Stabilisator und ein bestimmtes Tempo der Behandlung.

Der Ilizarov Fixateur

Dieser Stabilisator ist in 1957 entstanden (im Gebrauch seit 1951). Am Anfang wurde diese Methode kritisiert und abgelehnt, deshalb war sie nur bei der Unfallchirurgie  verwendet. Aber einige Jahre später wurde Ilizarov Chefarzt der chirurgischen Abteilung in Kurgan. Seit diesem Moment wurde seine Arbeit und seine Methode beobachtet und richtig eingeschätzt und edlich bei der orthopädischen Chirurgie verwendet.
 
Der Ilizarov Apparat ist eine medizinischeVorrichtung, die zur Verbindung des gebrochenen oder gescnittenen Knochens dient. Am Knochen sind Kirschnerdrähte eingeführt und Knochensplitter stabilisiert. Am  Bein sind Drähte mit Ringen zusammengebunden. Solcher Stabilisator nennt man Distraktor.

Dieser Apparat  hat räumliche Konstruktion. Er ist bei komplizierten Deformationen verwendet und kann einem verschiedenen Körperbau während Behandlung in jedem Moment anpassen. Aber er ist nicht so praktisch wie Rahmenapparat oder  Spangigeapparat z.B. Orthofix. Langjährig versuchte man Stabilität und Polyfunktionallität mit Einfachheit verbinden, deshalb sind so genannte Hybridkonstruktionen entstanden. Aktuell ist der Ilizarov Apparat immer noch moderniesiert. Das ist heutzutage die häufigste Technik der Extremitätenelongation.

Verwendung

Dieser Apparat ist bei der Korrektion der Achsenstörungen und bei der Extremitätenelongation, aber auch bei der Fußdeformität (z.B. das O-Bein), Achondroplasie(Mikrosomie), Verletzungen, Kontraktur (angeboren und erworben), Scheingelenk verwendet.

Ilizarov Fixateur
Ilizarov Apparat Der Ilizarov Apparat ist eine medizinische Vorrichtung, die zur Verbindung des gebrochenen oder gescnittenen Knochens dient.
Mer info